gesundheit in der Stadt

Die menschliche Gesundheit ist unsere Lebensgrundlage. Über die Hälfte der Menschen weltweit und über 70 Prozent der Menschen in Deutschland leben in Städten. Die Umweltbedingungen in Städten sind maßgeblich für Wohlbefinden und Gesundheit. Eine Zunahme der städtischen Bevölkerung und sozioökonomischer Unterschiede, der demographische Wandel, der Einfluss des Klimawandels und die Besonderheiten des Stadtklimas stellen Herausforderungen für die Gestaltung städtischer Lebensräume dar. Zudem weisen Großstädte ein innerstädtisches Mosaik verschiedener Umweltbedingungen auf, deren gesundheitliche Auswirkungen ebenso unterschiedlich ausgeprägt sein können. Mensch-Umwelt-Beziehungen sind in städtischen Räumen daher zunehmend relevant in Forschung, Planung, Bauwesen und Politik.

 

Der Mensch steht auf direktem und indirektem Weg in Verbindung mit den natürlichen Teilsystemen Atmosphäre (Luft), Hydrosphäre (Wasser), Pedosphäre (Boden) und Biosphäre (Pflanzen und Tiere). In Städten sind die Lebensbedingungen zudem noch durch Lärm und der nächtlichen Lichtverschmutzung beeinflusst. Für alle Umweltfaktoren in der Stadt können Zusammenhänge mit der menschlichen Gesundheit beschrieben werden.

 

Wenn Sie Interesse an dem Themenbereich „Stadtumwelt und Gesundheit“ haben, biete ich Ihnen auf jeweilige Zielgruppen angepasste Formate an:

 

Exkursion in Berlin

Vorträge

Lehrtätigkeit

Beratung